Weiterbildung:

Christliche Feste als Antwort auf die Lebensfragen

 

 

Der Kurs eröffnet anhand der großen christlichen Feste die Auseinandersetzung mit zentralen Lebensfragen und damit unserem christlichen Glauben. Er geht davon aus, dass christliche Feste eine Antwort auf die Fragen nach Geburt und Tod, Geschenk und Verlust aber zum Beispiel auch dem Verhältnis von Autonomie und Gemeinschaft anbieten. Rituale unterstützen und erleichtern diese Auseinandersetzung. Ziel des Kurses ist es, eigene Sicherheit bei den Grundfragen menschlichen Lebens zu gewinnen, sie reflektieren und die Antworten der christlichen Tradition hilfreich einsetzen zu können.

Elemente des Kurses sind Selbsterfahrung durch kreative und kunstanaloge Methoden, Biographie- und Bibelarbeit sowie Informationseinheiten zu Theologie- und Kulturgeschichte der Feste. Eine methodische Vielfalt bietet den Kursteilnehmer*innen das eigene Methodenrepertoire in der Arbeit mit Kinder und Eltern sowie in der Erwachsenenbildung zu ergänzen.

Die Weiterbildung richtet sich an ehrenamtliche und hauptamtliche kirchliche Mitarbeiter*innen aus dem Jugend, Kita und Familienbildungsbereich sowie Gemeindepädagog_innen und Pastor_innen.
Die Seminare finden verteilt an vier Tagen von 10 – 16 Uhr statt.
Es entstehen keine Ausbildungskosten. Wir kommen in die Regionen der Nordkirche, wenn sich eine Gruppe von mindestens 8, höchstens 16 Teilnehmer_innen bildet, bitte fragen Sie uns an:

Kontakt

Die Grundbotschaften

Ganz kurz zusammengefasst die Grundbotschaften der acht bekanntesten christlichen Feste:

Advent + Weihnachten

...bedenken die Fragen nach Herkunft, Geburt, Ankunft. Wo komme ich her? Wer sieht mich an? Wo bin ich geborgen?

 

 

Passionszeit und Karfreitag

Die Fragen nach Leid, Sterben, Tod, nach Mitleid und Solidarität stehen im Zentrum der Passionszeit und Karfreitag.

Ostern

Wer, was gibt mir Hoffnung? Gibt es neues Leben? Woher bekomme ich Kraft – die Kraft neuen Lebens, der Auferstehung  bedenkt Ostern.

Himmelfahrt

Kann es nicht für immer so bleiben, wie es jetzt ist?,Was passiert, wenn ich etwas loslasse, loslassen muss, nicht loslassen kann? was hilft mir, los zu lassen - die Fragen um Sehnsucht, Wünsche, Loslassen, Selbstvertrauen bedenkt Himmelfahrt.

Pfingsten

Wer bin ich selbst, bin ich gut genug, kann ich mein Leben in die Hand nehmen, wer hilft mir, habe ich genug Kraft, wer ist mit mir solidarisch - die Fragen nach Reife,  Aufbruch, Verantwortung in/für/von Gemeinschaft bedenkt Pfingsten.

Erntedank

Erntedank reflektiert Dank und Lebensfreude und das Bewusstsein, dass nichts im Leben selbstverständlich ist, sondern Geschenk. Wofür kann ich danken, ist mein Leben ein Geschenk oder eine Last, was bringt mich zum Staunen, wie kann ich Gefühle äußern.

Bußtag

Wer mag mich so wie ich bin, kann/darf ich unvollkommen sein, „bekomme ich einen gnädigen Gott“, wer kann mir vergeben, wie kann ich mit Schuld leben, kann ich neu anfangen - die Fragen um Schuld, Scham, Vergebung, Umkehr bedenkt der Bußtag.