Kunstanaloges Arbeiten

Prozessraum und Werkraum sind beim kunstanalogen Arbeiten geschützte Räume, in denen Gestaltungsmöglichkeiten ausprobiert und in die Welt gesetzt werden können. In der anschließenden Betrachtung erhält das Werk Resonanz. Die Werkbetrachtung ist neben dem Werkprozess zentraler Aspekt des Kunstanalogen Arbeitens. Sie reflektiert die Beziehung zwischen Mensch, Impuls und Material und eröffnet weiterführende Werkprozesse.
Weitere Informationen jutta.petri@erwachsenenbildung.nordkirche.de